14. Januar 2019 by Ballfee with 0 comments

Wer hat Handball erfunden und wie hat sich der Sport weiterentwickelt?


Die Geschichte des Handballs

Schon seit der der Antike gab es bei den Griechen und Römern handballähnliche Spiele. Jedoch das tatsächliche Handballspiel hat sich zwischen dem 19. und 20. Jahrhundert aus diversen  Ballspielen, wie Netz-,Korb-oder Turmball entwickelt.

Seit 1906 wurden dann die ersten Regelwerk entworfen, wie den Ball durfte man nur 3 Sek. halten oder es durfte mit ihm nicht gelaufen werden.

Der Geburtstag des Handballs wurde als der 29.Oktober 1917 datiert, da an dem Tag  erstmals das Spiel als Handball bezeichnet wurde. Außerdem wurden an dem Tag feste Regeln für das Spiel bestimmt.

In dem Jahre 1919 entwickelte der Berliner Turnlehrer das Spiel weiter, wie:

  • der Ball wurde verkleinert
  • Tippen wurde auch erlaubt
  • Spielfeld wurde der Größe eingeteilt
  • Mannschaftsgröße
  • Schiedsrichter

 

1920 & 1930-er Jahre

Das erste Handball-Länderspiel fand im Jahre 1925 statt wo die Länder Österreich gegen Deutschland spielten.

Feldhandball gehörte zu den olympischen Spielen das erste und einzige Mal 1936 in Berlin, aber nur auf Bestreben Adolf Hitlers hin, da Deutschland in Feldhandball zu dieser Zeit klar dominierte. Vor 100.000 Zuschauern  gewann die deutsche Auswahl im Endspiel gegen Österreich, was bis heute als Zuschauerrekord für Handballspiele (Feld und Halle) gilt. Die ersten Herren-Weltmeisterschaften  im Feld- & Hallenhandball wurden 1938 in Berlin ausgetragen. Auch hier setzte sich die deutsche Mannschaft in beiden Turnieren durch.

1940 & 1950-er Jahre

1946  wurde die International Handball Federation IHF gegründet, welche Organisation und eine gute Struktur sichern sollte. Die erste Weltmeisterschaft nach dem Zweiten Weltkrieg  1948 gewann Schweden. Infolge des Krieges durfte keine Mannschaft us Deutschland teilnehmen.

1949 wurden die 1. Weltmeisterschaften im Frauen-Handball ausgetragen. Bei den Feldhandball-WM, welche 1949, 1956 und 1960 ausgespielt wurden, siegten Ungarn und 2-mal Rumänien.

1970-er Jahre

Neben dem Feldhandball entwickelte sich aber auch der Hallenhandball immer weiter. Trotz der anfänglich gleichen Behandlung von Hallen- & Feldhandball setzte sich jedoch der Hallenhandball immer und immer mehr durch. 1972 wurde der Hallenhandball der Männer in München zur olympischen Disziplin, was  dazu führte, dass Feldhandball in Zukunft keine Rolle mehr spielen würde. Hallenhandball für Frauen wurde 1976 in Montreal ebenfalls olympisch.

20. Jahrhundert

Im Hallenhandball werden regelmäßig Welt- & Europameisterschaften ausgetragen. Der letzte Höhepunkt war 2017 im Männerhandball die Handball-Weltmeisterschaft in Frankreich.

Die erfolgreichsten Handballvereine der Herren ist der FC Barcelona mit 12 Titeln in europäischen Wettbewerben und der VfL Gummersbach mit 9 Titeln.

 

 

 

Top 3 Handbälle 2018

1. Platz

Molten H3X5001-M9Z

Handball WM 2019 H3X5001-M9Z
  • offi­zi­eller Spiel­ball der Hand­ball-WM 2019
  • beson­ders griffig – auch ohne Harz
  • auch mit weniger Luft sehr gutes Sprung­ver­halten



2. Platz

Molten H3X5001-BW-HBL

Molten H2X5000-BW-HBF 2
  • beson­­ders griffig – auch ohne Harz
  • auch mit weniger Luft sehr gutes Sprung­ver­­halten



3.Platz

H2X5000-BW-HBF

H2X5000-BW-HBF Molten
  • Top Wettspielball
  • offizieller Spielball der IHF
  • sehr weiches Synthetik-Leder
  • extrem gute Dämpfungs- und Sprungeigenschaften